Informieren Sie sich über Ihr neues Netzwerk! Es ist ratsam, dass Sie das System grundlegend verstehen lernen und erkennen, worauf es ankommt. Standardmäßig bestehen bereits viele nützliche Möglichkeiten – gut, wenn sie Ihnen bekannt sind.

Existenzgründer

Als Starter wird man in der Regel vor viele Probleme gestellt, die mit der eigentlichen Geschäftsidee kaum etwas zu tun haben. Es ist kein Einzelfall, dass eine Unternehmung an der Bewältigung solcher Umstände zerbricht, bevor sie rentabel werden konnte. Neben der konsequenten Trennung zwischen geschäftlichen und privaten Angelegenheiten, den Vorlagen des Finanzamtes, der Kreditwürdigkeit vor einer Bank und einer konkreten Buchhaltungstaktik, gehören in besonderem Maße die technischen Belange zu den essentiellen Themen, die eine Unternehmung professionell machen.

existenzgruender

Wir möchten Ihnen als seriöser Partner zur Seite stehen, indem wir Sie in ein robustes Starter-Umfeld setzen, Sie auf technischer Ebene beraten und dabei helfen einfache Wege zur Umsetzung Ihrer Idee zu finden. Auf Wunsch bieten wir Ihnen sogar einen Existenzgründer-Fragebogen, den Sie nur für sich als Checkliste nutzen können, um Ihre bisherigen Gedanken zur Selbstständigkeit zu ergänzen.

Mit unseren Oberflächen umzugehen ist einfach: Sie bekommen von uns ein günstiges Gesamtprinzip für das interne und externe Netzwerk in schlichter Form. Je nach Anforderung ist dafür mehr oder weniger Aufwand erforderlich. Mit uns haben Sie Ihre IT-Kosten im Griff und können auf einen kompetenten Dienstleister zählen, der Sie gut berät, alle nötigen Schritte auf technischer Ebene plant und solche Planungen sauber umsetzt!

Das simple Prinzip ist optimal für einen Powerstart – grundsätzlich bieten wir Netzwerke in folgenden Rahmen an: Ein Home-Office, ein kleines Firmennetzwerk und ein vollständiges Firmennetzwerk. Gerne bieten wir Ihnen dafür auch unkomplizierte Wartungsdienste (siehe hier).

Freie Mitarbeit

Unternehmen, die noch keine Erfahrung mit freier Mitarbeit gemacht haben, scheuen sich oft davor einen Mitarbeiter langfristig zu mieten – doch dazu besteht kein wirklicher Grund. Freie Mitarbeit lässt sich einfach gestalten, ist versichert und wird vertraglich Ihrem Anspruch nach reguliert.

Argumente für freie Mitarbeit:

  • Individuelle Leistungsvereinbarung
  • IT-Haftpflichtversicherung
  • Kein Personalverwaltungsaufwand
  • Flexible Gestaltung der Einsatzzeiten
  • Die Anfahrt zum Firmenstandort ist kostenlos
  • Monatliche Abrechnung nach geleisteter Zeit

Wenn Sie eine Arbeitskraft von Oztranet beanspruchen, verfügen Sie über eine Fachkraft, die sich auf Ihre Anforderungen einstellt. Wie bei normalem Personal steht am Anfang ein Kennenlerngespräch und der Leistungsrahmen wird definiert. Später wird die Verfügbarkeit, die Projektdauer, das Entgelt und der Tätigkeitsbereich festgelegt.

Nach einer Probezeit (ein Monat) wird normalerweise eine Leistungsdauer von einem halben Jahr gültig, die später ganz einfach verlängert werden kann. Somit sind Sie nicht an die ettlichen Gesetzgebungen für Mitarbeiter gebunden, nutzen jedoch eine bewährte und flexible IT-Fachkompetenz, um bestimmte Projekte zu verwirklichen, oder einen schnellen Fachkraftersatz zu engagieren.

Außerdem gewinnen Sie mit der Firma Oztranet einen kompetenten Partner für die Zukunft Ihres Unternehmens.

Warum Oztranet?

Es ist klug einen vertrauenswürdiger Partner zu haben, der sich mit den individuellen Anforderungen Ihrer Technik auseinandersetzt. Besonders als Starter kommt eine Fülle an Informationen und Erfordernissen auf Sie zu, die es zu bewältigen gilt. Bis Sie Ihre Vision in die Realität umgesetzt haben und Ihre Situation stabilisiert ist sind täglich viele Aufgaben zu erfüllen – doch besonders die Technik schafft Ihnen die Grundlagen dafür. Um große Schritte zu gehen ist es unerlässlich, dass Sie sich auf Ihre Idee konzentrieren können. Wir fördern ein symbiotisches Kundenverhältnis und sehen unsere Aufgabe darin, stets der passende IT-Partner für Ihre Firma zu sein.

Wenn es darum geht eine saubere Firmenstruktur aufzubauen und dazu die heutigen technischen Möglichkeiten zu nutzen, dann erhalten Sie mit unserer Mustervorlage die passenden Voraussetzungen dafür. Es dreht sich bei uns alles um den sicheren, schlichten, stabilen und einheitlichen Aufbau. Zusätzlich beachten wir natürlich die individuellen Wünsche unserer Kunden und lernen daran.

Einfach global verwaltete Dienste nutzen: Mit viel Arbeitsaufwand müssen Firmen oft einen vergleichsweise geringfügigen Nutzen selbst entwickeln, um darüber verfügen zu können – das kostet Geld und Nerven, die Sie sich auch sparen könnten. Was zentral verwaltet werden kann, zentralisieren wir – das spart Zeit und bedeutet weniger Sicherheitsproblematiken. Ihr lokales Netzwerk (LAN) funktioniert autark und da sich die globalen Dienste in hochverfügbaren Rechenzentren befinden, sind sogar Internetausfälle nicht weiter schlimm. Für sensible Daten laufen in regelmäßigen Abständen Sicherungsjobs – wollen Sie sogar ganze Betriebssysteme sichern, so haben wir eine entsprechende Lösung für Sie parat. Unser Kundendienst empfängt verschiedene Statusmeldungen (z.B. Virenbefall, Festplattenüberlauf, Stromausfall, etc.) und reagiert bei Handlungsbedarf entsprechend. Unser Vertrieb bietet Ihnen aktuell auf dem Markt befindliche und Systemkonforme Ware, die wir in Ihr Netzwerk einbinden und anpassen. Im Fehlerfall oder bei Benutzerfragen steht Ihnen der Kundendienst tatkräftig zur Seite. Auch Grafikdesign und Websitepflege realisieren Sie mit unseren Diensten kostengünstig.

Kurz:  Wer bereits ein eigenes Netzwerk betrieben hat, weiß vermutlich, welch große Ersparnis ein professionell errichtetes Netzwerk bedeutet. Mit uns werden Ihre Netzwerkkomponenten gewartet und übersichtlich dokumentiert. Unser Angebot erspart Ihren eine ganze Abteilung und Sie legen Ihre IT in gute Hände.

Systemaufbau

Unser Kernsystem (OztraSystem) folgt einigen vordefinierten Richtlinien, damit die Netzwerkstruktur ein gescheites Fundament hat. Dieses Fundament besteht zunächst aus einer bestimmten Konstellation an Hardware und Software, die nach dem Maßstab der von uns entwickelten Grundkonfiguration eingerichtet wird. Es werden bestimmte Automatismen sowie verschlüsselte Zugänge eingerichtet, die für Regulierung sorgen und unsere Administration von extern ermöglichen.

Damit die Vorlage für ein Wachstum des Netzwerks gesetzt ist, sollten für den grundsätzlichen Aufbau verschiedene Gerätetypen mindestens einmal im Basis-Netzwerk vorhanden sein. Folgende Hardware wird benötigt:

  • ein Router inkl. Modem (wählt sich beim Provider ein, bietet die erste Sicherheit vor dem Internet, stellt Gäste-WLAN und weitere nützliche Funktionen bereit)
  • eine Hardware-Firewall (Grenzt das Firmennetzwerk durch zahlreiche Sicherheits-Dienste ein, bietet einen Proxyserver, Statistiken und weitere nützliche Sicherheitsfunktionen)
  • ein Windows-Server (stellt die Netzwerk-Domäne, Sicherungsdienste, An- und Abmeldeskripte, Druckserver, DNS und DHCP bereit. Zudem können auf diesem Server auf Wunsch weitere individuelle Windows-Rollen eingerichtet werden. Sollte zunächst kein anderer Windows-Server oder ein zweites NAS im Netzwerk sein, übernimmt dieser Server auch die Funktion des Backupservers und stellt die Warenwirtschaftsdatenbank sowie das Intranet bereit)
  • ein Linux-Server (ein sogennantes NAS wird hauptsächlich als lokaler Dateiserver und als zweiter (alternativer) DNS eingesetzt. Dieser Server stellt Laufwerke bereit und ist dort möglich diverse Zusatzdienste für Ihr internes Netzwerk einzurichten)
  • ein Netzwerkdrucker (wird über den Druckserver (eine Rolle des Windows-Servers) angebunden und bildet die Grundlage für weitere global verwaltbare Drucker)
  • eine Workstation (ein fest installierter Desktop- oder Miditower-PC als Standard-Arbeitsplatz)
  • ein Notebook (ein mobiles Gerät mit externen Zugriffen auf das lokale Netzwerk und zusätzlicher Sicherheitseinrichtung)

Jedes dieser Geräte erfüllt bestimmte Anforderungen und ist gleichzeitig ein Teil des Gesamtfunktionsgerüsts für das Kernsystem. Sobald alle Dienste ihre Arbeit verrichten, haben Sie ein stabiles und sehr vielseitig einsetzbares Netzwerk, das sich selbst automatisch sichert, säubert, zentrale Speicherorte anbietet, sowie Software installieren und updaten kann.

Ein zusätzlicher Standort? Aber sicher…

Wollen Sie einen zusätzlichen Standort (wie beispielsweise ein externes Lager oder ein externes Ladengeschäft) betreiben, wird Ihnen ein sogenannter IP-SEC-Kanal (von Firewall zu Firewall) eingerichtet, der eine verschlüsselte Leitung zwischen den Standorten aufbaut. Das ist in etwa, als würde man ein Netzwerkkabel vom einen zum anderen Standort verlegen.

Netlogon-Skript und Netzwerkerweiterung

Wie geht es eigentlich weiter, wenn Ihr Geschäft floriert? Das müssen Sie als Unternehmer mit sich ausmachen. Doch was Ihre IT angeht: Diese wird ganz einfach der Erforderlichkeit angepasst. Dank geregelter Prozessabläufe und dem modular aufgebauten Systemkern, kann Ihr Netzwerk sicher und gesund wachsen. Was Sie brauchen, kann ohne großen Aufwand umgesetzt werden. Hier macht sich unsere Vorarbeit bemerkbar.

Dieser durch uns entwickelte Skriptablauf reguliert in verschiedener Hinsicht die Eigenschaften des Netzwerks. Es läuft auf jedem Windows-Computer beim Anmelde- sowie beim Abmeldevorgang ab und sorgt für Einheitlichkeit. Dabei beachtet das Skript die unterschiedlichen Betriebssystemversionen und die Systemarchitektur.

Gegliedert in 3 Bereiche (Config, Log und Update) erfüllt das Skript diverse flächenweite Aufgaben. Der Updatebereich wird global gepflegt und gleicht sich in der Nacht verschlüsselt mit Ihrem Server ab. So erhalten Sie von uns geprüfte Softwareupdates für Ihre IT-Landschaft. Im Konfigurationsbereich des Skripts wird festgelegt, welche Software überhaupt für Ihr System erlaubt sein soll. Zudem kann Sondersoftware bestimmt werden, die dann nur für bestimmte Computer zur Installation freigegeben wird. Nach diesem Prinzip können Sie frei entscheiden, welche spezifischen Eigenschaften Ihr System haben soll.

Mit Erstinstallationen per Skript spielen wir eine vorgefertigte Standardkonfiguration ein, sodass Sie von Anfang an eine möglichst optimale Einstellung Ihrer Software erhalten. Selbstverständlich kann diese Konfiguration im Nachhinein verändert werden und beibt bestehen.

Warenwirtschaft

Das JTL-Wawi und die zugehörige Microsoft-Datenbank wird auf einem Windows-Server eingerichtet. Es bedeutet das Zentrum Ihrer Geschäftsabwicklungen und ist daher eine besonders wichtige Anwendung. Dieses moderne und mehrfach Ausgezeichnete Warenwirtschaftssystem der JTL-Software GmbH wird seit 2008 stetig weiter entwickelt. Wir haben diese Software seit vielen Jahren selbst im Einsatz und können Ihnen guten Gewissens ein vollwertiges Warenwirtschaftssystem zum 0-Tarif* anbieten. Bestimmte Zusatz-Module wie das Statistikmodul oder die Kassensoftware werden zu fairen Preisen vom Hersteller angeboten.

Wichtig für Sie als Händler ist zunächst, dass Sie ein Wawi haben, das stabil ist, Import- Exportverfahren bietet, eine Rechtevergabe für Benutzer mitbringt, Schnittstellen zu allen gängigen Post- und Bankdiensten und einen Abgleich mit Webshop, Amazon und Ebay bereitstellt. Auch für reine Dienstleistungsfirmen ist diese Warenwirtschaft sehr nützlich. Oztranet legt z.B. Dienstleitungen als Leistungspakete an und kann diese im JTL-Shop anbieten.

Wenn Sie mehr über das JTL-Wawi erfahren möchten, informieren Sie sich bitte unter:
https://www.jtl-software.de

Es ist kein kleines Unterfangen die Software inkl. Datenbank und Schnittstellen zu externen Diensten einzurichten, doch mit den von uns in mühevoller Vorarbeit erstellten Designvorlagen und Vorlagetexte für Formulare, sowie unserer Grundkonfiguration ist das Thema Warenwirtschaft etwas weniger groß. Eine sehr gute Übersicht in der Software ist gegeben und die Vorlagen können Ihren Bedürfnissen angepasst werden. Natürlich kümmern wir uns um alle administrativen Aufgaben wie z.B. Benutzer anlegen, Rechtevergabe, Druckerkonfiguration usw. Sie und ggf. Ihre Angehörigen werden von uns in das System eingewiesen.

*die Softwareanschaffung kostenlos ist.

Kassensystem

Das Kassensystem LS-POS ist ein Zusatzmodul für die Warenwirtschaft JTL-Wawi. Jede Kasse erfordert eine spezielle Ausstattung (je nach Anforderung Kassen-PC mit Touchbildschirm, Kassenlade, Bondrucker, Codescanner, EC-Terminal, etc.). Die Software ist übersichtlich aufgebaut und einfach erlernbar. Sollten Sie ein Ladengeschäft betreiben, so haben Sie hiermit ein modernes, intuitiv bedienbares Kassensystem.

Als Hardware erhalten Sie einen schönen und güstigen Standard. Der Bildschirm ist im Kassen-PC integriert und steht im Normalfall auf einer Kassenlade. Zusätzlich benötigen Sie einen 2D-Codescanner, einen Bondrucker und eine kleine Tastatur mit integrierter Maus.

Support übernehmen wir für die Kassensoftware nur im Einzelfall – wir richten Ihnen das System ein und binden es an Ihre Warenwirtschaft an. Für LS-POS steht Ihnen der professionelle Herstellersupport zur Seite.

Datenzentren

Nach Möglichkeiten lagern ihre Dateien natürlich verhältnismäßig günstig in Ihren eigenen Räumlichkeiten – dort sind sie schnell verfügbar und (bestenfalls in einem Rackschrank) sicher verstaut. Ein Windows-Server und ein NAS-Server ist ein gutes Konzept, um einen Backupserver mit einem Dateiserver zu verbinden, zumal man den Funktionsumfang eines Windows-Servers haben möchte. Für Daten die global bereitgestellt werden sollen, eignen sich unsere Hosting-Pakete:

Serverfarmen gibt es viele, doch wir haben uns für zwei Rechenzentren entschieden. Von Anfang an war unser Partner Schokokeks Gbr als Linux-Hostingspezialist an unserer Seite – ab 2014 kam schließlich aufgrund unserer Cloudsysteme die domainfactory GmbH hinzu. Unter anderem finden Sie bei uns ein schlichtes und werbefreies Webhosting-System vor, um die grundsätzliche Installation, Konfiguration und Verwaltung von Domains, Websites, Emails, Datenbanken, Zertifikaten und vielem mehr zu bewerkstelligen. Als IT-Spezialist unterstützen wir Sie gerne dabei. Mit unserem Webhosting wird alles abgedeckt, was sie für Ihre Firma benötigen – fast alles… Für die Verwaltung vieler Daten über eine Cloud eignet sich besonders das Domainfactory-Rechenzentrum in Straßburg. Weil wir unseren Kunden Leistungspakete verkaufen, ist Ihnen mit dieser Methode automatisch eine etwas stärkere Traffic-Auslagerung geboten und zudem besteht damit bessere Ausfallsicherheit.

siehe auch: Firmencloud | Webhosting | Email und Webmail |Websiteerstellung

Webhosting und Webanwendungen

Mit einem Hosting-Basispaket von uns haben Sie eine gute Wahl getroffen. Damit werden nicht nur Ihre Websites verwaltet, sondern Sie verfügen zudem über weitere Dienste, die das Webmanagement erleichtern. Beispielsweise ist das eine Domainverwaltung, Email-Konten, FTP-Konten, DynDNS und digitale Zertifikate. Für die Erstellung von Websites benötigen Sie einen Apache Webserver sowie eine MySQL-Datenbank-Verwaltung, wie es für den Betrieb moderner Websites eben erforderlich ist. Mit dem Basis-Paket sind Sie Teil unseres Extranets, indem unsere Antivirensysteme, Backups und virtuelle Maschinen zentral administriert werden.

Für die Entwicklung Ihrer Homepage sind wir auf Ihre Ispiration angewiesen. Sie teilen uns mit was Sie sich vorstellen, übertragen uns Medienmaterial und am besten Ihre Ideen sowie Formulierungen. Von einem Grundpreis für die Ersteinrichtung ausgehend arbeiten wir nach Zeitaufwand. Sie wählen zunächst ein Basis-Design für Ihre Website aus und setzen so eine kreative Basis für Ihre Grundvorstellung. Später geht es um die Struktur und den inhaltlichen Aufbau sowie um ein schönes Design. Später können Sie die Inhalte selbst mit Ihrem persönlichen Website-Benutzer bearbeiten.

Grafikdesign und Werbemittel

Sei es Ihr Logo, Optimierungen an bestehenden Grafiken oder auch das Erstellen von kompletten Designs… Formulare, Vorlagen, Flyer oder Poster – wir nehmen Ihren Auftrag wahr und beraten Sie über die gegebenen Möglichkeiten. Sollten wir bestimmten künstlerischen Herausforderungen nicht gewachsen sein, wird unser Partner mit der Erfüllung Ihres Anspruches beauftragt.

Werbung lohnt sich! Die Erstellung von einfachem Werbematerial können wir in Auftrag nehmen. Dies läuft bei uns nach Absprache und wir berechnen nach Zeitaufwand. Nach der Projektbesprechung machen wir uns an die Arbeit: Bedruckte T-Shirts, Lineale, Kugelschreiber, USB-Sticks, Flyer, Feuerzeuge, das Design Ihres Firmenstempels oder auch ein Schild für die Haustür – in Zusammenarbeit mit einem uns bekannten Werbemittelanbieter können wir Ihnen vieles* realisieren.

* Bitte beachten, dass Sie sich für kompliziertere Grafikansprüche an eine entsprechde Designfirma wenden sollten.

Gerne sorgen wir dafür, dass man Ihr Angebot im Internet findet. Über SEO-Einträge (unter anderem Keywords für Suchmaschinen), der Erstellung eines Google-Profils, oder über einen Online-Branchenbucheintrag werden Sie gefunden! Mit Werbeinformation vermitteln Sie potentiellen Kunden einen ersten Eindruck und animieren zur Kontaktaufnahme.

Wartungsservice

Der Aufwand für die Wartung einer bestehenden Infrastruktur sollte nicht unterschätzt werden. Unser Wartungsdienst orientiert sich in der Regel im lokalen Netzwerk nach der Geräteanzahl und dem Gerätetyp – für Weboberflächen wird die Websiteart eingerechnet und bei Technikereinsätzen die Fahrtstrecke einkalkuliert. Sie erhalten einmal im Jahr eine Rechnung, in der die Leistung aufgeführt ist. Wenn Sie ihr Netzwerk komplett von uns verwalten lassen, lohnt es sich, den Wartungsservice für das gesamte Netzwerk zu nutzen – so werden all Ihre netzwerkfähigen Geräte aktuell gehalten und Störungen werden ohne Mehrkosten fachmännisch behandelt. Bei der Kostenkalkulation unterscheiden wir zwischen Fremdinstallationen und den von uns installierten Systemen, da der Regulierungsaufwand im Fehlerfall sehr unterschiedlich sein kann. Wenn Sie Geräte über uns einrichten lassen, haben Sie stets einen Kostenüberblick und die Ware wird in unsere Dokumentation aufgenommen – das lohnt sich für Sie und für uns.

Fernwartung-Service

Wenn Sie öfter technische Hilfe benötigen, ist unser Fernwartung-Service genau richtig für Sie. Mit dem Servicecenter haben Sie stets eine erste Anlaufstelle. Geht es um übliche Wartungsaufgaben, schalten wir uns mit einem Fernwartungstool auf, analysieren das Problem und finden eine Lösung. Ohne diesen Service berechnen wir die Arbeitszeit nach Arbeitseinheiten (AE). Mit dem Fernwartung-Service bieten wir Ihnen die Möglichkeit bestimmte Geräte oder auch Ihr gesamtes Netzwerk durch die Zahlung einer Pauschale absichern – so zahlen Sie einmal im Jahr einen günstigen vorkalkulierten Betrag.

Entscheiden Sie sich für die Wartung Ihres gesamten Netzwerks, kalkulieren wir die Geräteanzahl in Bezug auf den Gerätetyp (Server, Notebook, Workstation, Router, etc.) und nennen Ihnen schließlich den Vorteilspreis für ein Jahr.

Um einen Wartungsservice zu erhalten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

 

Techniker-Service

Ein IT-Techniker kommt dann zum Einsatz, wenn wir per Fernwartung nicht weiter kommen – beispielsweise wenn ein Hardwareproblem vorliegt, oder es die Umstände erfordern. Die kompletten Einsatzkosten für einen Technikerbesuch (inkl. Reisezeit und Kilometerpauschale) werden von diesem Wartungsservice pro Standort abgedeckt. Anhand der von Ihnen definierten Geräte werden die Kosten in Bezug auf den Gerätetyp kalkuliert. Besonders günstig ist eine Abdeckung Ihres gesamten Netzwerks. Aufgaben die nicht unter den Begriff „Wartung“ gehören, werden mit unserer Technikerpauschale in Arbeitseinheiten berechnet.

Um einen Wartungsservice zu erhalten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Web-Service

Die von uns gepflegten Websites werden zyklisch aktualisiert und systematisch administriert. Mit diesem Service ist Ihre Website Teil eines Wartungsprogrammes für Websites. So bleiben Sie für einen günstigen Pauschalpreis Up-to-Date in Web und profitieren von unseren Standards.

Folgende Wartungsaufgaben umfasst der Webservice:
– Manuelles Vollbackup vor Änderungen
– Rückspielen von Backups im Notfall
– Komprimieren und Reparieren von Datenbanktabellen
– Einrichtung unserer Standard-Plugins
– Entfernung von nicht benötigten Plugins
– Update von Plugins
– Upgrade des Websitesystems
– Firewallkonfiguration und Überwachung
– Prüfung der Website-Funktionalität
– Virenscan intern
– Virenscan extern
– Leeren des Caches
– Fehlerbehebung

Die Weiterentwicklung der Website bzw. die Behandlung von fremd verursachten Fehlern ist nicht im Updateservice inbegriffen. Wartungsservices gelten jeweils für ein Jahr und verlängern sich automatisch. Seien Sie sich gewiss, dass eine Fachkraft Ihre Onlineoberfläche/n professionell administriert.

Um einen Wartungsservice zu erhalten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.